WBW Zentrumsüberbauung Uster

Die urbane Lage im Zentrum von Uster bietet ideale Standort-Voraussetzungen, um neue Wege hinsichtlich einer zukunftsfähigen Interpretation von innerstädtischem Wohnen, Einkaufen und Freizeit zu gehen. Gesucht wurde ein Konzept, das aktuelle Trends aufnimmt und die unterschiedlichen Nutzungen und Lebensbereiche entsprechend funktional und räumlich miteinander verwebt. 

 

Die neue Bebauungsstruktur schafft eine sensible Implementierung von Gebäudevolumen, die im Gegensatz zu den monostrukturellen Nachbartypologien angemessene und belebte Freiräume im Sinne eines Quartiers mit eigener Identität bietet.

Charakteristisch für die neue Überbauung ist eine differenzierte Setzung von drei Volumen mit ähnlichen Proportionen, die sich gemeinsam mit den Bestandsbauten zu einer Quartiersstruktur mit gleichzeitiger Zentrumsfunktion verdichten. Die städtebauliche Disposition bietet eine Struktur, welche Wohn- und Büroraum, sowie infrastrukturelle Einrichtungen miteinander kombiniert. Der städtebauliche Ansatz verzichtet dabei auf die vordergründige Effizienz einer siedlungstypologischen Grossform. Vielmehr setzt sie auf eine sensible qualitätsvolle Verdichtung, welches die Wichtigkeit von differenzierten Aussenräumen miteinbezieht und Raum für verschiedenste Wohn- und Lebensformen bietet.

Auftraggeber: 
Swiss Prime Site Immobilien AG, Zürich

Auftragsdauer:
2021

Auftragsart:
Wettbewerb

Bilder:
© Nightnurse Images AG

Bilder

Prozess

Verwandte Themen und Projekte

Wohnkarree UFFHAUSER STRASSE, FREIBURG I. BR. (D)

WBW WOHNQUARTIER Elefantenweg, Freiburg i.BR (D)

Weltpostpark Bern

Wohnüberbauung "Rheincity", Buchs

Zurück

Indem Sie diesen Hinweis schliessen oder mit dem Besuch der Seite fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Disclaimer