Ersatzneubau Martinsheim Visp

Das Martinsheim, ein Alters- und Pflegeheim mit rund 100 Betten, liegt nördlich der Bahnlinie SBB in der Nähe des Bahnhofs Visp im Quartier Kleegärten. Das ursprüngliche Martinsheim wurde 1978 erbaut und war eine der ersten Institutionen seiner Art im Oberwallis. Mit dem stetig wachsenden Bedürfnis nach zusätzlichen Bewohnerplätzen wurde ein Erweiterungsbau notwendig. 2009 fand deshalb ein international ausgeschriebener Wettbewerb im selektiven Verfahren statt, der von der Arbeitsgemeinschaft SSA Architekten AG BSA SIA/ mooser. lauber.stucky architekten SIA AG gewonnen wurde. 2013 wurde der Erweiterungsbau mit 40 Betten in Betrieb genommen.

Unmittelbar nach Inbetriebnahme des Erweiterungsbaus wurde mit der Planung des Ersatz des bestehenden Martinsheim durch einen siebengeschossigen Neubau begonnen.

Im Neubau entstehen zusätzliche 84 Pflegezimmern und zehn „betreute“ Wohnungen sowie die dazugehörige Infrastruktur. 

Link zum Projekt Erweiterung Martinsheim Visp

Pressematerial

Auftraggeber:
Stiftung Martinsheim Visp

Auftragsdauer:
2013 - 2023

Auftragsart:
Direktauftrag

Partner: 
mooser.lauber.stucky architekten SIA AG

Flächen:
Areal 3'088 m2    
84 Pflegezimmer
13 Alterswhg.

Visualisierungen:
© supervisual
© nightnurse images GmbH

Bilder

Pläne / Modelle

Prozess

Verwandte Themen und Projekte

Martinsheim Visp

Alterssiedlung Rheinfelderstrasse Basel

Überbauung Areal Litterna Visp

Zurück

Indem Sie diesen Hinweis schliessen oder mit dem Besuch der Seite fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Disclaimer